WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs nach kräftigem Auf und Ab am Vortag gestiegen

Nach den kräftigen Kursschwankungen vom Vortag ist der Eurokurs am Morgen wieder gestiegen. US-Präsident Trump hatte mit einigen Äußerungen in Davos für Verwirrung gesorgt und den Kurs zwischenzeitlich sinken lassen.

Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

New YorkDer Kurs des Euro hat am Freitag im frühen Handel zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2449 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstag auf 1,2407 (Mittwoch: 1,2352) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8060 (0,8096) Euro.

Am Vortag wurde beim Euro einiges Auf und Ab verzeichnet. Zunächst hatten aus Sicht vieler Analysten zu zaghafte Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi gegen die Euro-Stärke der Gemeinschaftswährung weiter Auftrieb gegeben und sie erstmals seit Ende 2014 über 1,25 Dollar getrieben. Im Anschluss sorgten jedoch Aussagen von US-Präsident Donald Trump für Druck auf den Euro und ließen ihn unter 1,24 Dollar zurückfallen.

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos sagte Trump: „Der Dollar wird stärker und stärker und letztlich will ich einen starken Dollar sehen.“ Damit relativierte er vorherige Aussagen von US-Finanzminister Steven Mnuchin, der sich gelassen über die jüngste Dollar-Schwäche gezeigt und gesagt hatte, dass sie den USA nütze. Am Freitag steht in Davos eine ausführliche Rede Trumps auf dem Programm.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%