WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs profitiert von Marktspekulationen

Informierten Kreisen zufolge wird die EZB in der kommenden Woche über das Ende der Anleihekäufe diskutieren. Das gibt dem Eurokurs ein wenig Halt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

Frankfurt Der Euro hat sich am Mittwoch zunächst kaum bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1718 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1675 Dollar festgesetzt.

Der Euro wird von Marktspekulationen zur weiteren Geldpolitik der EZB gestützt. Am Dienstagabend hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, dass der geldpolitische Rat auf der nächsten Zinssitzung in der kommenden Woche über das Ende der Anleihekäufe diskutieren wird.

Danach war der Euro in kurzer Zeit um etwa einen halben Cent gestiegen. Die Aussicht auf eine weniger lockere Geldpolitik der EZB stützt die Gemeinschaftswährung. Laut bisherigen Ankündigungen sollen die milliardenschweren Anleihekäufe der Notenbank noch bis mindestens September fortgesetzt werden.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%