WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs wenig verändert

Bei einer Zinssitzung der EZB zeigte sich deren Chef Mario Draghi weniger zuversichtlich für die weitere konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone. Den Eurokurs veränderte das kaum.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Am Freitag werden einige wichtige Konjunkturdaten aus Europa und den USA erwartet. Quelle: dpa

Frankfurt Der Euro hat sich am Freitag kaum bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1356 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1371 Dollar festgesetzt.

Damit konnten Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi vom Vortag den Euro nicht weiter belasten. Nach der Zinssitzung der Notenbank hatte sich Draghi etwas weniger zuversichtlich für die weitere konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone gezeigt.

Im weiteren Tagesverlauf richtet sich der Fokus am Devisenmarkt wieder stärker auf Konjunkturdaten. Am Vormittag werden Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone und am Nachmittag zur Industrieproduktion in den USA veröffentlicht, die jeweils für neue Impulse im Handel mit dem Euro sorgen könnten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%