WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs wenig verändert

Händler am Devisenmarkt sind in Bezug auf ein mögliches Handelsabkommen wieder vorsichtiger geworden. Eine Expertin warnt vor zu viel Optimismus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: Reuters

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,1083 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1081 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt wird nach wie vor auf ein baldiges Handelsabkommen zwischen den USA und China spekuliert. Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank warnte aber vor zu viel Optimismus mit Blick auf ein schnelles Abkommen. „Dieser Optimismus ist zweifellos bewundernswert angesichts der bekanntlich volatilen Natur des US-Präsidenten“, sagte die Expertin. Der Markt sei in den vergangenen Monaten schon einmal von Trumps Zollpolitik „überraschend und entsprechend schmerzlich getroffen worden“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%