WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro-Kurs Gemeinschaftswährung schwächelt

Die Talfahrt der europäischen Gemeinschaftswährung setzt sich fort: Erstmals seit Mitte August kostet ein Euro nur noch 1,169 US-Dollar. Schuld daran ist nicht zuletzt die Krise in Katalonien.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

Frankfurt Der Euro hat am Freitagmorgen weiter nachgegeben und ist erstmals seit Mitte August unter die Marke von 1,17 US-Dollar gefallen. Damit verschärfte die europäische Gemeinschaftswährung ihre jüngste durch die Katalonien-Krise ausgelöste Talfahrt. Zuletzt kostete ein Euro 1,1690 Dollar und damit etwas weniger als am Donnerstagabend. Seit Anfang September, als der Kurs bei fast 1,21 Dollar und damit dem höchsten Niveau seit Anfang 2015 gestanden hatte, gab der Euro damit rund vier Cent oder gut 3 Prozent nach.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%