WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro-Schuldenkrise Anleger fliehen aus polnischem Zloty

Die Euro-Schuldenkrise setzt den polnischen Zloty unter Druck. Schuld daran sind anscheinend Währungsspekulationen. Polen fürchtet, die zulässige Marke für die Gesamtverschuldung zu reißen.

Münzen des polnischen Zloty Quelle: Reuters

WarschauWegen der Schuldenkrise in Europa bleibt der Druck auf den Zloty hoch. Am Donnerstagmittag notierte die polnische Währung nur knapp unter der von der Notenbank in Warschau für kritisch erachteten Marke von 4,50 Zloty für einen Euro. Bereits am Vortag hatte die polnische Zentralbank am Markt ohne durchschlagenden Erfolg interveniert.

Analysten erklären die Flucht aus dem Zloty mit globalen Währungsspekulationen infolge der europäischen Schuldenkrise. Mit der Zloty-Schwäche wächst für Polen die Gefahr, dass die staatliche Gesamtverschuldung am Ende des Jahres die verfassungsmäßig zulässige Marke von 55 Prozent übersteigen könnte. Das Land hat einen Teil seiner Kredite in Euro und Dollar aufgenommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%