Eurokurs Gemeinschaftswährung stabilisiert sich

Die europäische Gemeinschaftswährung stabilisiert sich nach letzten Einbrüchen wieder und wurde mit 1,0675 US-Dollar gehandelt. Noch gestern verzeichnete der Euro Verluste im frühen Handel.

Der Euro ist im Wert gestiegen. Die Gemeinschaftswährung wird in Relation zum US-Dollar gehandelt. Quelle: dpa

Frankfurt/MainDer Eurokurs hat sich am Freitag nach seinen Vortagsverlusten im frühen Handel stabilisiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0675 US-Dollar gehandelt. Er lag damit auf dem Niveau des Vorabends. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0737 (Mittwoch: 1,0748) US-Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag hatte die in Deutschland und Spanien im März stärker als erwartet gefallene Inflationsrate den Eurokurs belastet. An diesem Freitag werden die Verbraucherpreisdaten für die gesamte Eurozone veröffentlicht. Auch hier wird ein Rückgang prognostiziert. Der Druck auf die EZB, über einen Ausstieg aus der sehr lockeren Geldpolitik nachzudenken, wird also geringer.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%