Größere US-Reserven erwartet Ölpreise steigen leicht

Die Preise für Öl sind leicht gestiegen. Experten zufolge werden steigende Ölreserven in den USA erwartet, die auf dem Markt lasten. Die US-Regierung wird am Mittwoch Daten zu ihren Reserven veröffentlichten.

Die US-amerikanischen Lagerbestände an Rohöl sollen die fünfte Woche in Folge steigen und können den Öl-Preis drücken. Quelle: dpa

SingapurDie Ölpreise sind am Dienstag leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,83 US-Dollar. Das waren elf Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März stieg um sieben Cent auf 53,08 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern lastet die Aussicht auf weiter steigende Ölreserven in den USA auf den Notierungen am Ölmarkt. Experten gehen davon aus, dass die Lagerbestände an Rohöl die fünfte Woche in Folge gestiegen sind. Die amerikanische Regierung wird die Daten zu den Reserven der vergangenen Woche am Mittwoch veröffentlichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%