WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Größter Verlust seit 1987 „Daily Mail"-Verleger vor gewaltigem Tagesminus

Der Konzern hinter Großbritanniens auflagenstärkstem Boulevardblatt „Daily Mail“ steht vor einem historischen Tagesverlust. Die Aktien fielen um fast 29 Prozent. Einen so hohen Verlust verbuchte er zuletzt 1987.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Aktie des britischen Medienkonzerns Daily Mail & General Trust DMGT, die das Boulevardblatt „Daily Mail“ herausgibt, verbucht am Donnerstag ihr höchstes Tagesminus seit 1987. Quelle: picture alliance

Frankfurt/London Wegen eines Gewinnrückgangs und eines zurückhaltenden Ausblicks steht Daily Mail & General Trust (DMGT) vor dem größten Tagesverlust seit 30 Jahren. Die Aktien des britischen Medienkonzerns, der unter anderem das auflagenstarke Boulevardblatt „Daily Mail“ herausgibt, fielen am Donnerstag im Handelsverlauf um fast 29 Prozent auf ein Fünf-Jahres-Tief von 500 Pence.

Dem Unternehmen zufolge sank der Vorsteuergewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr um 13 Prozent auf umgerechnet 257 Millionen Euro. Außerdem stimmte DMGT Investoren für das angelaufene Geschäftsjahr auf einen Rückgang der Gewinnmarge auf zehn von elf Prozent ein. Die Analysten der Investmentbank Liberum bezeichneten den Ausblick als enttäuschend.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%