WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Hans-Werner Sinn "Abschaffung des 500-Euro-Scheins extrem schädlich"

Exklusiv

Die von der Europäischen Zentralbank geplante Abschaffung des 500-Euro-Scheins hätte nach Ansicht von Hans-Werner Sinn, dem Präsidenten des ifo Instituts, schwerwiegende wirtschaftliche Nachteile für Deutschland.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Hans-Werner Sinn Quelle: imago images

„Es wäre extrem schädlich, die großen Euro-Scheine abzuschaffen. Der Euro würde einen Teil seines Wettbewerbsvorteils gegenüber dem Dollar einbüßen und als internationale Transaktionswährung in Osteuropa und der Türkei an Bedeutung verlieren“, schreibt Sinn in einem Gastbeitrag für die WirtschaftsWoche. 

„Im Umfang der Verdrängung des Euro-Bargeldes entstünde ein echter Vermögensverlust für die Euro-Zone“, warnt der Ökonom. Er verweist zudem darauf, dass „die Geldschöpfungsgewinne des Euro-Systems bei einer Abschaffung des 500-Euro-Scheines empfindlich zurückgehen könnten“. Diese Gewinne werden in der Euro-Zone aufaddiert und anschließend nach dem EZB-Kapitalanteil auf die nationalen Notenbanken verteilt. 

Sinn: „Wird weniger emittiert, liegt die Last bei den Steuerzahlern, die für fehlende Gewinnausschüttungen des Euro-Systems einstehen müssen.“

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%