WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hedgefonds-Manager Bill Ackman Millionengrab für Hedgefonds-Milliardär

Hedgefonds-Milliardär Bill Ackman drohen millionenschwere Verluste, weil seine Wetten auf fallende Kurse bei Herbalife ins Leere laufen. Der Hersteller von Diätprodukten will Aktien zurückkaufen, um von der Börse gehen zu können.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die reichsten Hedgefonds-Manager weltweit
Platz 10: David ShawMit einem Vermögen von 4,6 Milliarden Dollar schafft es der amerikanische Investor David Shaw unter die zehn reichsten Hedgefonds-Manager weltweit. Doch im Vergleich erscheint er wie ein kleiner Fisch. Andere Hedgefonds-Manager haben über das Vierfache an Vermögen. Quelle: Hurun Report 2017 Quelle: PR
Platz 9: Bruce KovnerBruce Kovners Eltern wurden als Juden verfolgt und flüchteten aus Polen nach Amerika. Kovner fiel später in der Schule auf und erhielt ein Stipendium, das es ihm ermöglichte, in Harvard zu studieren. Über Umwege fand er schließlich in die Finanzindustrie. 1977 wettete er für 3.000 Dollar auf Sojabohnen. Der Kontrakt stieg auf 40.000 Dollar und fiel später auf etwa die Hälfte zurück. Heute zählt er mit einem Vermögen von 5,7 Milliarden Dollar zu den reichsten Hedgefonds-Managern der Welt. Quelle: PC Cam Capital
Platz 8: Kenneth GriffinDer 48-jährige Multi-Milliardär liegt mit 6 Milliarden Dollar auf Platz acht der reichsten Hedgefonds-Manager der Welt. Er gründete das Hedgefondsunternehmen Citadel und ist dessen Vorsitzender. Griffin ist ein begeisterter Kunst-Sammler und kaufte 2016 für 200 Millionen Dollar ein Bild von Jackson Pollock und für 300 Millionen Dollar eines von Willem de Kooning. Quelle: REUTERS
Platz 7: John PaulsonDer Hedgefonds-Manager John Paulson kommt auf ein Vermögen von 9,7 Milliarden Dollar. Er ist Gründer und Präsident der Investmentgesellschaft Paulson & Co. 2012 spendete er dem New Yorker Central Park 100 Millionen Dollar (etwa 77 Millionen Euro) – die bis dahin höchste Spende der Geschichte des Parks. Quelle: dpa
Platz 6: David TepperDer Gründer und Präsident von Appaloosa Management kommt auf ein Vermögen von 11 Milliarden Dollar. Bloomberg wählte ihn zur reichsten Person von New Jersey. Im Jahr 2016 wuchs sein Vermögen um 5,17 Milliarden Dollar und damit so stark wie von keinem anderen Hedgefonds-Manager. Er kommt damit auch einen Stundenlohn von 590.000 Dollar. Quelle: REUTERS
Platz 5: Steven CohenDer US-amerikanische Unternehmer und Hedgefonds-Manager Steven A. Cohen ist großer Kunstliebhaber. In seinem Besitz befinden sich unter anderem Werke von Vincent van Gogh, Paul Gauguin und Edvard Munch. Sein Vermögen beträgt 14 Milliarden Dollar. Damit schafft es unter die Top Fünf der reichsten Hedgefonds-Manager. Allerdings muss er sich den Platz teilen... Quelle: REUTERS
Platz 5: Stephen Schwarzman...und zwar mit Stephen Schwarzman. Der 69-jährige Blackstone-Gründer gilt als aggressiver Strippenzieher im Wirtschaftssystem. Er liegt mit 14 Milliarden Dollar Vermögen auf Platz fünf der reichsten Hedgefonds-Manager der Welt. Quelle: REUTERS

Aktien im Wert von 600 Millionen Dollar will Herbalife seinen Aktionären über eine Auktion abnehmen. Das ist ein schwerer Schlag für Hedgefonds-Manager Bill Ackman, der seit Jahren bei Herbalife auf fallende Kurse wettet. Allein Herbalifes Ankündigung vom 21. August soll ihn laut des Nachrichtenportals "Business Insider" 115 Millionen Dollar gekostet haben, weil die Aktie zeitweise um 11 Prozent gestiegen ist.

Die hohen Verluste kommen zustande, weil Ackman mit geliehenen Aktien zockt. Steigt der Kurs, muss er sich teuer mit Aktien eindecken, um das Leihgeschäfte glatt zu stellen. Die Finanzanalyse-Agentur S3 Partners schätzt, dass wegen Herbalifes Aktien-Auktion rund 75 Prozent von Ackmans Wetten platzen könnten. Schon jetzt, so S3 Partners, müsse Ackman pro Tag 63.000 Dollar aufwenden, um seine Spekulationen zu finanzieren.

Ende Juli hatte die WirtschaftsWoche (Heft 31) über Ackmans Kampf gegen Herbalife berichtet und vor einem finanziellen Desaster für ihn gewarnt. Schon vor der aktuellen Aktien-Auktion liefen Ackmans Wetten schlecht – auch weil das Unternehmen kontinuierlich Aktien vom Markt nahm. Laut Finanzvorstand John DeSimone habe Herbalife in diesem Jahr bereits rund 300 Millionen Dollar für Aktienrückkäufe ausgegeben. Das Rückkaufprogramm habe insgesamt ein Volumen von 1,5 Milliarden Dollar.

Neben millionenschweren Verlusten droht Bill Ackman auch ein Gesichtsverlust. Sein Rivale, der milliardenschwere Investor Carl Icahn, hält derzeit rund 24 Prozent von Herbalife. Die Aktien-Auktion ist laut Herbalife mit ihm abgestimmt. In den kommenden zwei Jahren darf Icahn nicht mehr als 50 Prozent der Aktien erwerben, so Herbalife. Es sei denn, er kauft das gesamte Unternehmen. Das wäre dann Icahns ultimativer Triumph über Ackman.

Magere Rendite der Milliardäre: Die 20 wichtigsten Hedgefondsmanager und ihre Bilanz

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%