WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Investment Jetzt schon Facebook kaufen

Seite 3/3

Investment über Russland

Die Mitarbeiter von Facebook in Menlo Park, Kalifornien, haben Aktien, verkaufen diese aber in der Regel nicht. Quelle: dapd

Allein diese Anteile bringen es, gemessen an börslichen und außerbörslichen Bewertungen, zusammen auf etwa 2,6 Milliarden Dollar. Allerdings sind wohl schon andere Facebook-Fans auf die Idee gekommen. Aktuell kostet Mail.ru an der Börse 7,1 Milliarden Dollar. Ein stolzer Preis angesichts von 264 Millionen Dollar erwarteten Gewinns für 2012.

Immerhin hält Mail.ru aber nicht nur Anteile an Facebook & Co., sondern dominiert auch den russischen Markt für soziale Netzwerke. Facebook konnte dort bislang nicht Fuß fassen. Am russischen Marktführer VKontakte hält Mail.ru 39,99 Prozent. Die Nummer zwei und drei unter den sozialen Netzwerken, My World@Mail.Ru and Odnoklassniki.ru, gehören komplett zu Mail.ru. Klingt nicht schlecht. Über einen Online-Broker kann ich die Mail.ru-Aktien problemlos ordern.

Doch die hohe Börsenbewertung von Mail.ru schreckt mich ab. Deshalb werfe ich noch einen zweiten Blick auf die nicht-börsennotierte Sparte von Digital Sky Technologies, DST Global. Zu deren Aktionären zählt laut früheren Veröffentlichungen neben dem russischen Oligarchen Alisher Usmanov auch der südafrikanische Medienkonzern Naspers.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Ob das immer noch so ist? Ich rufe in Kapstadt bei Naspers an, doch außer Wartemusik erhalte ich vorerst keine verwertbare Auskunft. Dann aber meldet sich Naspers Investorenbetreuung mit schlechten Nachrichten: Naspers sei nicht mehr an DST Global beteiligt - weder direkt, noch indirekt.

    An Facebook-Anteile kann ich über Naspers trotzdem kommen. So hält das südafrikanische Unternehmen selbst Anteile an Mail.ru (29 Prozent) und dem chinesischen Internetkonzern Tencent (34 Prozent). Beide halten wiederum einen kleinen Facebook-Anteil. So kommen Investoren über Naspers zwar insgesamt nur an rund ein Prozent von Facebook. Doch Naspers Beteiligung an Tencent ist auch selbst interessant, denn Tencent betreibt das größte soziale Netzwerk in China. Auch dort spielt Facebook bislang keine große Rolle.

    Die Naspers-Aktie kann ich einfach kaufen, sogar an der Frankfurter Börse. In den vergangenen drei Jahren hat sich ihr Kurs zwar schon vervierfacht, doch im Vergleich zu Mail.ru ist die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 20 noch vergleichsweise günstig. Ich schlage zu.

    Facebook, ich komme!

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%