WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IPO Chinesischer Vermögensverwalter Lufax strebt wohl in den USA an die Börse

Laut einem Insider hofft das Unternehmen, rund drei Milliarden Dollar bei Anlegern einzusammeln. Die Aktienemission könnte demnach bereits Ende Oktober stattfinden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Finanzgigant gründete im Jahr 2011 das Unternehmen Lufax. Quelle: Reuters

Eine der größten Online-Vermögensverwaltungsplattformen Chinas will Insidern zufolge in den USA an die Börse. Lufax werde dabei vom Finanzgiganten Ping An Insurance Group unterstützt, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Der Börsenaspirant hoffe im Rahmen der Aktienemission, die bereits Ende Oktober stattfinden könnte, rund drei Milliarden Dollar (2,5 Milliarden Euro) bei Anlegern einzusammeln. Der Umfang sei aber noch nicht festgelegt.

Lufax war für einen Kommentar nicht erreichbar. Lufax wurde 2011 von Ping An gegründet und verbuchte im ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 7,27 Milliarden Yuan (910 Millionen Euro).

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%