WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Italienische Staatsanleihen Etatstreit treibt Italiens Bond-Renditen erneut nach oben

Italien hat die EU-Kommission im Haushaltsstreit zu Flexibilität bei den Verhandlungen aufgefordert. Die politische Situation belastet die Anleihen des Landes.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Italien: Etatstreit treibt Bond-Renditen erneut nach oben Quelle: dpa

Frankfurt Die verhärteten Fronten im Haushaltsstreit zwischen der EU und der italienischen Regierung setzen den Anleihen des südeuropäischen Landes erneut zu. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen Titel am Dienstag auf ein Viereinhalb-Wochen-Hoch von 3,711 Prozent. Gleichzeitig wuchs der Risikoaufschlag (Spread) auf 3,35 von 3,23 Prozentpunkten. Das ist der höchste Stand seit sechs Wochen.

Im Gegenzug gingen die Finanzwerte in die Knie, weil die Institute zahlreiche italienische Bonds in ihren Depots haben. Der italienische Bankenindex fiel zeitweise auf ein Zwei-Jahres-Tief von 7592,75 Punkten. Gleiches galt für die Papiere der HVB-Mutter Unicredit, die sich auf bis zu 10,41 Euro verbilligten.

Der italienische Vize-Regierungschef Luigi Di Maio forderte von der EU-Kommission Flexibilität bei den Verhandlungen. Wenn die Brüsseler Behörde zu einem offenen Dialog bereit sei, könne eine Lösung gefunden werden ohne Änderungen an den Hauptpunkten der Etatpläne. Die EU mahnt gegen die Regierung in Rom der hohen Verschuldung Italiens zu einer sparsameren Haushaltsführung und könnte ein Defizitverfahren gegen das Land eröffnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%