IWH Deutsche Konjunktur schwächt sich ab

Exklusiv

Das deutsche Wirtschaftswachstum lässt im zweiten Quartal 2016 nach. Das zeigt der vom Leibniz- Institut für Wirtschaftsforschung Halle exklusiv für die WirtschaftsWoche berechnete Frühindikator.

Das deutsche Wirtschaftswachstum schwächt sich ab. Quelle: dpa

Die deutsche Wirtschaft verliert weiter an Schwung. Der vom Leibniz- Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) exklusiv für die WirtschaftsWoche berechnete Frühindikator für die Konjunktur sagt für das zweite Quartal 2016 nur noch ein Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts von 0,1 Prozent voraus, nach 0,3 Prozent im ersten Quartal.

In das IWH-Barometer  gehen rund 160 Einzelindikatoren ein. Dazu zählen Unternehmens- und Konsumentenumfragen ebenso wie Auftragseingänge und Beschäftigungslage sowie wichtige Finanzdaten.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%