WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kapitalerhöhung Infineon will eine Milliarde Euro einsammeln

Um die angestrebte Milliarde zu erlösen, muss Deutschlands größter Chiphersteller sein Kapital um etwa vier Prozent erhöhen und rund 55 Millionen Aktien ausgeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Begleitet wird die am Dienstag angekündigte Emission von hochrangigen Investmentbanken. Quelle: dpa

Der Münchner Halbleiterkonzern Infineon will mit einer Kapitalerhöhung bei Investoren über Nacht eine Milliarde Euro einsammeln. Mit dem Geld sollen Kredite abgelöst werden, die das Unternehmen für die neun Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Chipherstellers Cypress aufgenommen hatte, wie Infineon am Dienstagabend mitteilte. Um die angepeilte Milliarde zu erlösen, muss Infineon sein Kapital um etwa vier Prozent erhöhen und rund 55 Millionen Aktien ausgeben.

Begleitet wird die Emission von den Investmentbanken Credit Suisse, Bank of America, BNP Paribas, Goldman Sachs und JPMorgan. Nach Angaben einer mit der Platzierung beauftragten Bank werden die neuen Papiere in einer Spanne zwischen 19,10 und dem Xetra-Schlusskurs vom Dienstag von 20,16 Euro angeboten. Das entspricht einem Kursabschlag von maximal 5,2 Prozent.

Infineon-Aktien haben sich in der Coronakrise gut gehalten. Nach einem Kurssturz bis auf 10,13 Euro Mitte März haben sie ihren Wert fast verdoppelt. Allein am Dienstag hatten sie 3,5 Prozent zugelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%