Kontrollgremien Befriedigendes Zeugnis für die Aufsichtsräte

Die Arbeit der Konzernkontrolleure der großen Konzerne hat sich verbessert. Die Allianz hat im Ranking der besten Aufsichtsräte die Nase ganz vorne. Fraglich ist, was passiert, wenn die Frauenquote kommt.

Die Allianz hat nach einer neuen Studie den besten Aufsichtsrat der Dax-Konzerne Quelle: Fotolia

Viel mehr Rampenlicht kann es kaum geben. „Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG ist einvernehmlich der Meinung, dass Uli Hoeneß das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden trotz der Eröffnung des Hauptverfahrens weiter ausüben soll.“ Spätestens seit dieser Ehrenerklärung für den Steuerflüchtling und Ex-Fußballer Hoeneß ist das Thema Aufsichtsrat auch auf dem Boulevard angekommen.

Das Beispiel Hoeneß zeigt, dass vor allem die Kontrolleure bekannter Unternehmen heute viel stärker unter Beobachtung stehen als früher. Und das dürfte weiter zunehmen, sollte die große Koalition beschließen, dass in Zukunft 30 Prozent aller Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzt werden müssen. „Allein die Diskussion über die Einführung einer Frauenquote hat zu mehr Vielfalt in den Aufsichtsräten und zu einem höheren Anteil weiblicher Mitglieder in den Kontrollgremien geführt“, sagt Peter Ruhwedel, Wirtschaftsprofessor und Experte für Unternehmensverfassung an der FOM Hochschule in Duisburg. In den Dax-Unternehmen ist der Frauenanteil im Vergleich zum Vorjahr von 19 auf 22 Prozent gestiegen, in den MDax-Unternehmen von 14 auf 17 Prozent.

Wie die Leistung der Aufsichtsräte gemessen wird

Die geplante Quote hätte für einige Kontrollgremien dramatische Konsequenzen: Beim Autozulieferer Continental etwa sitzt bislang nur eine Frau im 20 Köpfe zählenden Aufsichtsrat, mit Quote müssten auf einen Schlag sechs Männer durch Frauen ersetzt werden. Ähnlich die Situation bei HeidelbergCement. Unter den zwölf Aufsehern ist nur eine Frau, bei Neuwahlen müssten drei Männer ausscheiden, obwohl das Potenzial geeigneter Frauen begrenzt ist. Die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote hält Ruhwedel darum für falsch: „Es ist weder sinnvoll noch realistisch, erfahrene Aufsichtsräte abzuberufen, um sie durch weibliche Mitglieder zu ersetzen, ein geplanter Übergangsprozess ist besser als kurzfristiger Aktionismus.“

Zumal sich die Kontrollgremien auch ohne Geschlechtertransformation durchaus sehen lassen können, wenn auch mit einigen Unterschieden. „Die Qualität der Aufsichtsräte in zahlreichen Dax-Unternehmen ist hoch, bei vielen MDax-Unternehmen besteht jedoch weiterhin ein zum Teil beträchtlicher Nachholbedarf“, sagt Ruhwedel, Autor der Studie „Aufsichtsrats-Score“ zur Qualität der Aufsichtsräte in Dax- und MDax-Unternehmen. Der Wissenschaftler hat die Studie zum dritten Mal durchgeführt, die Ergebnisse liegen der WirtschaftsWoche exklusiv vor.

Gesamtnote befriedigend

Wie Dax-Aufsichtsräte beurteilt werden, was sie verdienen und wie sich

der Börsenwert im Geschäftsjahr 2012 entwickelt hat

Mit-

glieder

Durch-

schnitts-

vergütung

(in Euro

pro Kopf)

Gesamtpkt.

Ver-

änderung 

zum Vorjahr

Vor-

sitzender

des Auf-

sichtsrats

Börsen-

entwicklung 

(in Prozent)

Allianz12174.05885,5 ↑Helmut Perlet30,9
DeutscheBörse18117.08377,8 →Joachim Faber6,7
SAP16186.33175,5 ↓Hasso Plattner45,7
DeutscheBank20116.75072,9 ↑Paul Achleitner8,5
Daimler20150.00071,8 ↑Manfred Bischoff16,8
Siemens20222.36171,1 ↓Gerhard Cromme9
Munich Re20111.20068,9 ↑Hans-Jürgen Schinzler39
E.On12245.83367,7 ↑Werner Wenning-19,1
Commerzbank2081.97565,6 ↓Klaus-Peter Müller6,6
ThyssenKrupp2074.74965,4 ↓Gerhard Cromme-4,1
DeutscheTelekom20100.71363,5 ↓Ulrich Lehner-6,3
Bayer20148.45063,3 ↑

Manfred Schneider/

Werner Wenning**

41,5
Infineon12100.12560,2 ↑Wolfgang Mayrhuber1,1
Beiersdorf12116.07560,1 ↓Reinhard Pöllath39,9
Volkswagen20438.87658,8 ↑Ferdinand Piëch43,7
Adidas1276.66758,1 ↑Igor Landau30,9
RWE20124.05057,1 ↑Manfred Schneider 9,2
DeutschePost2073.07556,1 ↓Wulf von Schimmelmann36,9
BMW20223.80055,1 ↓Joachim Milberg37,2
K+S16126.01653,9 ↑Ralf Bethke-2,1
Lanxess12157.04251,1*Rolf Stomberg60,9
DeutscheLufthansa20131.25047,6 ↑Jürgen Weber49,2
Continental20156.80046,91*Wolfgang Reitzle73,5
BASF12249.37545,8 ↑Eggert Voscherau29
Linde12189.49842,7 ↓Manfred Schneider12,9
HeidelbergCement1265.91540,8 ↓Fritz-Jürgen Heckmann 35,9
*im Vorjahr nicht im Dax; **Wechsel Oktober 2012

Quelle: Peter Ruhwedel, Hochschule für Oekonomie und Management, Geschäftsjahr 2012 bzw. 2011/12.

Bei der Gesamtbeurteilung (maximal 100 Punkte) wurden die Arbeitsweise mit 40 Prozent, die Transparenz mit 30 Prozent und Eignung und Vielfalt mit jeweils 15 Prozent berücksichtigt. Fresenius Medical Care, Fresenius SE, Henkel und Merck wurden aufgrund abweichender Rechtsform nicht beurteilt

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%