WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kursverlust Anleger trennen sich nach Stresstest von italienischen Bank-Titeln

Die größten Börsenverlierer unter den italienischen Banken waren Intesa Sanpaolo und BPER. Sie verzeichneten Kursverluste von bis zu 4,2 Prozent.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Mailand/Frankfurt Nach dem schlechten Abschneiden beim jüngsten Stresstest trennen sich Anleger von italienischen Banken. Auf die Stimmung drückte am Montag zudem ein negativer Kommentar der US-Bank Goldman Sachs. Der italienische Branchenindex fiel daraufhin um bis zu 1,7 Prozent.

Die größten Verlierer waren hier Intesa Sanpaolo und BPER mit Kursverlusten von bis zu 4,2 Prozent, deren Aktien die Goldman-Experten zum Verkauf empfahlen.

Die auf einem hohen Berg fauler Kredite sitzenden Institute hatten beim Fitness-Check der europäischen Bankenaufsicht EBA erwartungsgemäß schwach abgeschnitten.

Die Analysten von Goldman Sachs sagten der Branche schwaches Kreditwachstum und steigende Refinanzierungskosten voraus. Das einzige italienische Institut, dessen Kauf sich empfehle, sei Unicredit. Die Titel der HVB-Mutter seien sehr günstig und würden von einer Erholung der Branche überdurchschnittlich profitieren. Unicredit-Aktien notierten 1,2 Prozent im Minus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%