WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Märkte Konjunkturpessimismus lastet auf Asiens Börsen

Die Börse in Tokio hat zum Start der Handelswoche Punkte eingebüßt. Strategen warnen: Das Selbstvertrauen am Markt wird noch auf sich warten lassen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der japanische Nikkei-Index gab 0,2 Prozent auf 21.149 Zähler nach. Quelle: AP

Tokio Die Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft hat den asiatischen Börsen am Montag erneut zugesetzt. Die Börse Shanghai verlor zwei Prozent auf 2545 Punkte und der japanische Nikkei-Index gab 0,2 Prozent auf 21.149 Zähler nach. Bei Letzterem bremsten Käufe einiger Schnäppchenjäger den Abwärtstrend, sagten Händler.

Die Konjunkturpessimisten fühlten sich allerdings von enttäuschenden chinesischen Konjunkturdaten bestätigt. In der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft stiegen Firmengewinne im September nur noch um 4,1 Prozent, halb so stark wie im Vormonat. „Es wird eine Weile dauern, bis der Markt seine Zuversicht zurückgewonnen hat“, sagte Anlagestratege Yoshinori Ogawa vom Vermögensverwalter Okasan.

Spekulationen auf eine schwindende Kauflaune der chinesischen Verbraucher brockte dem Spirituosen-Hersteller Kweichow Moutai den maximal möglichen Tagesverlust von zehn Prozent ein. Gleiches galt für den Konkurrenten Wuliangye Yibin. In Japan stiegen die Aktien von Kourakuen dagegen um elf Prozent. Die Restaurantkette rechnet für das laufende Jahr mit einem Gewinn von umgerechnet 5,8 statt 2,1 Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%