WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medizintechnik Bericht: Siemens Healthineers prüft Verkauf von Ultraschall-Sparte

Laut Insidern erwägt das Unternehmen, das ertragreiche Ultraschall-Geschäft zu verkaufen. Ein Sprecher von Siemens Healthineers wollte sich nicht äußern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Ultraschall-Geschäft gehört zur ertragreichsten Sparte von Siemens Healthineers. Quelle: Reuters

Die Medizintechnik-Sparte von Siemens erwägt einem Bericht zufolge, sich vom Geschäft mit Ultraschallgeräten zu trennen. Ein Verkauf könne Siemens Healthineers rund eine Milliarde Dollar (840 Millionen Euro) bringen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen.

Das Unternehmen reagiere mit der Prüfung darauf, dass potenzielle Käufer Interesse an der Sparte bekundet hätten. Entscheidungen gebe es aber noch nicht. In Frage kämen Finanzinvestoren ebenso wie direkte Konkurrenten. Ein Sprecher von Siemens Healthineers wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Das Ultraschall-Geschäft gehört zur ertragreichsten Sparte von Siemens Healthineers, Digital Imaging, spielt dort neben Röntgengeräten, Computertomographen (CT) und Magnetresonanztomographen (MRT) aber nur noch eine Nebenrolle.

Das Geschäft ist kleinteiliger, der Kundenkreis ein anderer: Während MRT und CT zum Teil für Millionenbeträge an Kliniken oder Radiologie-Praxen gehen, kommen Ultraschall-Geräte auch in Arztpraxen zum Einsatz.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%