WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Moody's Rating Philippinen erreichen Investmentgrade

Der Inselstaat hat den Sprung in die Gruppe der investitionswürdigen Länder geschafft. Zuvor hatten schon die beiden anderen großen Ratingagenturen das Niveau hochgestuft. Wirtschaft und Politik seien stabil.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Ratingagentur Moody's hält die Philippinen für investitionswürdig. Quelle: ap

Manila Die Philippinen haben jetzt auch bei der Ratingagentur Moody's den Sprung in die Gruppe der als investitionswürdig angesehenen Länder geschafft. Moody's stufte das Rating des Inselstaates am Donnerstag von Ba1 auf Baa3 herauf, damit liegt die Kreditwürdigkeit jetzt im sogenannten Investmentgrade. Zuvor hatten bereits die beiden anderen großen Ratingagenturen Standard & Poor's und Fitch Ratings das Land auf dieses Niveau hochgestuft und somit aus der Gruppe der für Investoren riskanteren Länder herausgenommen.

Moody's begründete die Entscheidung mit einer robusten Wirtschaft, politischer Stabilität und verbesserter Staatsführung. Beobachter werten die Hochstufung zudem als Zeichen des Vertrauens in Präsident Benigno Aquino III. Er hat die Korruption konsequent verfolgt.

Die Wirtschaft läuft derzeit auf Hochtouren. Mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 7,5 Prozent im zweiten Quartal gehören die Philippinen zu den am kräftigsten wachsenden Volkswirtschaften in Asien.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%