WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Mr. Market

Worauf es beim Kauf einer Aktie wirklich ankommt

Seite 3/3

Wettbewerbsvorteil

Und wiederholt und replizierbar den Markt schlagen zu wollen, ist das eine zwingende Notwendigkeit. Denn wenn wir es nicht können, was haben wir dann in einzelnen Aktien verloren? Dann wären wir besser in einem breiten Indexfonds aufgehoben, würden wenigstens mit dem Markt mitlaufen und uns jede Menge Zeit, Energie und Frust ersparen.

Diesen Wettbewerbsvorteil nennt man im amerikanischen kurz den „Edge“, ein Begriff, der sich im Bereich Trading und Investments eingebürgert hat. Stellen Sie sich daher unbedingt die Frage, ob Sie so einen Edge gegenüber den anderen Marktteilnehmern haben. Und wenn Ihnen dazu im Moment nichts wirklich Überzeugendes einfällt, dann garantiere ich Ihnen: Sie haben momentan keinen. Übrigens wie viele private Anleger, die sozusagen „aus der Hüfte“ aufgrund eines gelesenen Artikels einzelne Aktien kaufen. Und wer keinen Edge im Markt hat, kann auch keinen dauerhaften Erfolg haben.

Also, was ist Ihr persönlicher Edge?

Ein Edge muss übrigens kein Wunderding sein. Es können kleine Beobachtungen und Fähigkeiten sein, die man anderen Marktteilnehmern voraushat. Manchmal ist es einfach die Tatsache, dass man in Sichtweite der Tore des Unternehmens wohnt, einige Freunde im Unternehmen hat und man so ein viel besseres Gefühl dafür entwickelt, was da wirklich hinter der Fassade los ist. Manchmal kommt der Edge mit dem Fleiß, mit dem man sich in die Bilanzen und Geschäftszahlen des Unternehmens stürzt und manchmal kommt der Edge mit der Routine, mit der man aus Daten der Markttechnik zukünftige Entwicklungen antizipieren kann.

Welche Märkte noch Chancen bieten
DeutschlandDer deutsche Aktienmarkt ist im Mai heiß gelaufen. Der Dax erreichte ein neues Rekordhoch von 8557,86 Punkten. Seit Jahresbeginn ein Plus von 9,7 Prozent*. In den vergangen Wochen ging es allerdings wieder etwas abwärts. Kurs-Buch-Verhältnis: 1,54Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 6,5Kurs-Gewinn-Verhältnis: 11,9Dividendenrendite: 3,16Keppler-Urteil: Kaufen*Stand: 31.05.2013 (Quelle: Analysehaus Keppler) Quelle: dpa
DänemarkDänische Anleihen genießen den Status als sicheren Hafen. Dänische Aktien stehen bei den Investoren allerdings nicht besonders hoch im Kurs. Seit Jahresbeginn hat der wichtigste dänische Index, der OMX Copenhagen 20, gerade mal acht Prozent zugelegt. Für Keppler ist der Markt trotzdem noch zu teuer. Kurs-Buch-Verhältnis: 2,49Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 10,9Kurs-Gewinn-Verhältnis: 17,9Dividendenrendite: 2,01Keppler-Urteil: Verkaufen Quelle: dpa
FrankreichDer französische Leitindex CAC 40 hat seit Jahresbeginn 8,5 Prozent zugelegt. Frankreichs Wirtschaft bereitet immer mehr Sorgen und die zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone droht zum Sorgenkind zu werden. Kurs-Buch-Verhältnis: 1,31Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 7,9Kurs-Gewinn-Verhältnis: 16,1Dividendenrendite: 3,60Keppler-Urteil: Kaufen Quelle: dapd
ItalienItaliens Wahldebakel lähmte die Börsen und die weiterhin schwächelnde Wirtschaft beschert den Anlegern Sorgenfalten. Diese trauten sich nur zögerlich in den italienischen Aktienmarkt. Der FTSE MIB legte bis Ende Mai nur rund vier Prozent zu. Keppler sieht für den Markt noch Aufholchancen. Kurs-Buch-Verhältnis: 0,82Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 3,8Kurs-Gewinn-Verhältnis: 17,6Dividendenrendite: 3,72Keppler-Urteil: Kaufen Quelle: dpa
JapanDie Geldflut der japanischen Notenbank sucht ihresgleichen. Mit ihrer lockeren Geldpolitik möchte die Bank of Japan die japanische Wirtschaft ankurbeln. Das billige Geld fand seinen Weg in den Aktienmarkt. Dieser stieg aber auch, weil der Yen deutlich verlor. Der Nikkei hat seit Jahresbeginn fast 33 Prozent zugelegt. In Euro umgerechnet liegt das Plus allerdings nur bei 16,5 Prozent. Kurs-Buch-Verhältnis: 1,30Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 8,6Kurs-Gewinn-Verhältnis: 21,3Dividendenrendite: 1,82Keppler-Urteil: Kaufen Quelle: rtr
SchweizDie Diskussionen über Steueroasen und Steuersünder füllen die Schlagzeilen. Die Schweizer Banken versuchen immer weiter sich vom Image der Steueroasen zu lösen. Dabei hat der Schweizer Aktienmarkt im Hintergrund eine erstaunliche Performance hingelegt. Seit Jahresbeginn steht ein Plus von 18,5 Prozent zu Buche. Dem Analysehaus Keppler ist der Schweizer Aktienmarkt deshalb bereits zu heiß. Kurs-Buch-Verhältnis: 2,54Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 14,4Kurs-Gewinn-Verhältnis: 19,5Dividendenrendite: 2,83Keppler-Urteil: Verkaufen Quelle: ZB
SingapurDie Adresse für günstige Spitzensteuersätze. Doch auch als Finanz- und Börsenplatz wird Singapur immer beliebter. Der Aktienmarkt Singapurs gewann seit Jahresbeginn zwar nur fünf Prozent dazu, das Analysehaus Keppler bewertet den Aktienmarkt dafür allerdings auch nicht als zu teuer und rät noch einzusteigen. Kurs-Buch-Verhältnis: 1,51Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 10,6Kurs-Gewinn-Verhältnis: 12,9Dividendenrendite: 3,19Keppler-Urteil: Kaufen Quelle: dpa

Aber immer – wie im Sport – hat es mit Fleiß, Disziplin und der Bereitschaft, sich in etwas hinein zu knien zu tun, wenn man sich einen Edge gegenüber den anderen erarbeiten will. Denn die anderen sich ja auch nicht dumm und sind auch fleißig. Wer glaubt, dass das Studium eines Artikels in einem Fachmagazin diesen Edge verschafft, irrt auf fatale Art und Weise. (Anmerkung der Redaktion: Außer vielleicht in der WirtschaftsWoche ;))

Leider haben wir aber nur dann eine Chance auf dauerhaften Erfolg an den Märkten, wenn wir eine Antwort auf die Frage nach unserem individuellen Edge haben. Machen Sie sich das unbedingt klar!

Wenn Sie nach dieser, meiner Ankündigung von „Blut, Schweiß und Tränen“ immer noch die Märkte schlagen wollen, dann lade ich Sie ein, mich hier bei WirtschaftsWoche Online zu verfolgen oder direkt meinen Blog www.mr-market.de zu besuchen. Dort will ich Ihnen dabei helfen, Ihren persönlichen Edge an den Finanzmärkten zu entwickeln. Hilfe heißt aber nicht, dass ich Ihnen das abnehmen kann. Tun müssen Sie es selber.

Michael Schulte alias Mr. Market schreibt für WirtschaftsWoche Online in unregelmäßiger Reihenfolge über Marktmechanismen.

Wer mehr von ihm lesen will, kann dies in seinem Blog Mr-Market.de tun.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%