Nach dem Wirbelsturm "Sandy" Wall Street eröffnet wieder das Parkett

Bürgermeister Michael Bloomberg läutete die Eröffnungsglocke: Der Handel an der US-Börse läuft nach zwei Tagen Stillstand wieder an. Die Händler rechnen nach der Pause mit hohen Umsätzen.

Wall Street am Mittwochmorgen, kurz bevor die US-Börse nach zwei Tagen Stillstand wieder eröffnet wurde. Quelle: dapd

Nach zwei Tagen Pause werden an der Wall Street wieder milliardenschwere Geschäfte abgeschlossen. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg läutete am Mittwochmorgen (Ortszeit) die Eröffnungsglocke im Handelssaal der traditionsreichen New York Stock Exchange (NYSE). Das Gebäude und der Saal waren von den Fluten verschont geblieben, die Wirbelsturm „Sandy“ durch Lower Manhattan getrieben hatte.

Händler sagten, sie rechneten mit besonders hohen Umsätzen, zumal der Markt inmitten der laufenden Berichtssaison auf viele weitere Ereignisse auch der vergangenen Tage reagieren müsse.

Das letzte Mal hatte die NYSE im Jahr 1888 wegen eines Unwetters so lange geschlossen. Damals war es ein Schneesturm.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%