WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nasdaq Goldene Jahre für Technologie-Aktien

Seite 3/4

Günstiger als Konsumwerte

Google-Logo Quelle: dpa

Im S&P 500 sind die Technologiewerte mit dem 13-Fachen der für das laufende Jahr erwarteten Gewinne bewertet. Dies entspricht dem durchschnittlichen KGV im S&P insgesamt und liegt beispielsweise weit unter der Bewertung von Aktien in den Bereichen zyklische Konsumgüter und Basiskonsumgüter mit einem KGV von 15,8 beziehungsweise 14,9. Das durchschnittliche KGV der 100 im Nasdaq zusammengefassten Technologieunternehmen ist mit fast 16 erheblich höher, wahrscheinlich weil dieser Index viel jüngere und teurere Aktien enthält als die Sammlung reiferer Unternehmen im S&P 500.

Die Zukunft lässt sich zwar nicht exakt voraussagen, aber man kann innerhalb des Technologiesektors gewisse Verschiebungen erkennen, die sich in etlichen Branchen auf das generelle Aktienkursgefüge auswirken werden. Ein Beispiel sind die Internet-Aktien.

Attacken gegen Google

So verlor die Google-Aktie zwischen den beiden Hochs im Jahr 2007 und Ende Februar dieses Jahres 13 Prozent an Wert. Google muss sich inzwischen gegen eine ganze Reihe bereits oder demnächst börsennotierter Aktien von Unternehmen aus den Bereichen Internet-Medien und -Dienstleistungen behaupten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sie alle buhlen um die Aufmerksamkeit der Anleger, darunter der Online-Spieleanbieter Zynga, das webbasierte soziale Netzwerk LinkedIn, der Internet-Gutscheinanbieter Groupon oder die russische Suchmaschine Yandex. Druck machen auch Baidu, die chinesische Antwort auf Google, und Renren, die chinesische Variante von Facebook. Letztere werden anlässlich des bevorstehenden Börsengangs ebenfalls eine satte zweistellige Milliardensumme absorbieren.

    Enorme Menge neuer Geräte

    Microsoft und Intel wiederum stehen im Wettkampf gegen eine enorme Bandbreite neuer Geräte, die alle um Geld konkurrieren, das bisher für PCs ausgegeben wurde. Die rasche Verbreitung von Smartphones und Tablet-Computern kann sich mit der Ausbreitung unkonventioneller Formen der Arbeitsorganisation und dem steigenden Spielekonsum auf alternativen Geräten nur beschleunigen.

    Der Markt legt großen Wert auf Stabilität, und Dividenden. Daher werden Microsoft und Intel bei manchen Anlegern weiter hohe Wertschätzung genießen. Allerdings müssen sich diese Aktien die Aufmerksamkeit der Anleger zunehmend mit ausländischen High-Tech-Konkurrenten teilen, etwa Samsung Electronics, die bei Smartphones mit Apple um den Platz an der Spitze kämpfen.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%