WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuemission Bawag-Aktien werden wohl zu 48 Euro ausgegeben

Der geplante Börsengang der Bank Bawag ist bereits auf eine große Nachfrage gestoßen. Nun zeichnet sich ein Ausgabepreis von 48 Euro für die Aktien ab. Der liegt damit am unteren Ende der geplanten Preisspanne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Börsengang ist die größte Neuemission an der Wiener Börse überhaupt. Quelle: Reuters

Wien Für die Aktien der österreichischen Bank Bawag zeichnet sich ein Ausgabepreis von 48 Euro ab. Die begleitenden Banken teilten großen Investoren am Dienstag mit, Gebote, die darunter lägen, könnten aller Voraussicht nach nicht berücksichtigt werden. Mit dieser Formel deuten die Investmentbanker in der Regel den Preis an, auf den es hinausläuft. Er liegt nahe dem unteren Ende der Preisspanne von 47 bis 52 Euro. Die viertgrößte Bank Österreichs wird damit mit 4,8 Milliarden Euro bewertet, den Großaktionären um den Finanzinvestor Cerberus fließen 1,93 Milliarden Euro zu. Sie hatten das Geldhaus 2007 für 3,2 Milliarden Euro gekauft.

Es ist die größte Neuemission an der Wiener Börse überhaupt. Bis zu 40,25 Millionen Bawag-Aktien können noch bis 14 Uhr MESZ gezeichnet werden, der endgültige Ausgabepreis dürfte am Abend veröffentlicht werden. Am Mittwoch soll die Bawag ihr Debüt an der Wiener Börse feiern. Die Bank hat eine Bilanzsumme von 40 Milliarden Euro und zählt mehr als 2,2 Millionen Kunden.

Begleitet wird die Emission von den Investmentbanken Citigroup, Credit Suisse, Goldman Sachs, JP Morgan und Morgan Stanley.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%