WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Aktienmarkt in Japan folgt Wall Street nach oben

Die Investoren in Asien blicken optimistisch auf das Konjunkturpaket in den USA. Die Video-App Kuaishou legt beim Börsengang um fast 200 Prozent zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien sind in Kaufstimmung. Quelle: dpa

Die Börse in Tokio hat sich am Freitag zunächst stärker gezeigt. Das Konjunkturpaket in den USA helfe auch der Weltwirtschaft und dieser Optimismus wirke sich positiv auf konjunktur-sensitive Aktien in Japan aus, sagte Marktstratege Masahiro Ichikawa von Sumitomo Mitsui. Investoren deckten sich vor dem Impfbeginn in Japan auch wieder mit Werten ein, die in der Coronakrise unter die Räder gekommen waren.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,3 Prozent höher bei 28.715 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,2 Prozent und lag bei 1888 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,5 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,9 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,5 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 105,54 Yen und legte 0,1 Prozent auf 6,4774 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9043 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1954 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0812 Franken. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3670 Dollar.

Video-App Kuaishou verdreifacht Wert kurz nach Börsenstart

Der Börsengang der chinesischen Video-App Kuaishou löste in Hongkong einen Ansturm auf die Aktien des Unternehmens aus. Unmittelbar nach dem Handelsstart am Freitag lag der Aktienkurs von Kuaishou bei 338 Hongkong-Dollar und damit fast 200 Prozent im Plus.

In der Zeichnungsfrist vor dem ersten Handelstag hatte das Pekinger Unternehmen bei Anlegern umgerechnet 4,5 Milliarden Euro eingenommen, womit es laut Berechnungen der Finanzagentur Bloomberg der größte Tech-Börsengang seit dem Fahrdienst-Vermittlers Uber im Mai 2019 ist.

Kuaishou, was wörtlich übersetzt soviel bedeutet wie „schnelle Hand“, ist in China der größte Konkurrent der chinesischen Video-App Douyin, die im Westen unter dem Namen Tiktok firmiert. Über die App, die nach eigenen Angaben mehr als 300 Millionen aktive Nutzer hat, können kurze Videos oder Live-Streams selbst erstellt und mit anderen Nutzern geteilt werden.
Mehr: Corona-Hilfe und Firmenbilanzen geben Wall Street Auftrieb – Anleger setzen auf Ebay und Paypal

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%