WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Anleger in Asien halten sich vor Notenbank-Entscheidungen zurück

Investoren bleiben vor den Zinsentscheidungen der Zentralbanken in Japan und USA vorsichtig. Bei den Einzelwerten standen die Papiere von Japans größtem Öl- und Gasunternehmen im Fokus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Aktien von Öl- und Gasunternehmen, die noch am Tag Kursgewinne verbucht hatten, fielen auf normales Niveau zurück, nachdem sich die Ölpreise weiter abkühlten. Quelle: dpa

Die Anleger in Asien sind vor den Zinsentscheidungen der Zentralbanken in Japan und USA in Wartestellung gegangen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Mittwoch nahezu unverändert bei 22.009 Punkten. Der breiter gefasste Topix viel um 0,4 Prozent auf 1608 Zähler.

Die Aktien von Öl- und Gasunternehmen, die noch am Tag Kursgewinne verbucht hatten, fielen auf normales Niveau zurück, nachdem sich die Ölpreise weiter abkühlten. Saudi-Arabien hatte erklärt, dass nach dem Angriff auf die größte Raffinerie des Landes die Ölproduktion bereits Ende September wieder komplett hergestellt sei. „Die Situation am Ölmarkt bleibt angespannt, aber die Angst vor einer anhaltenden Verknappung des Ölangebots hat ich erst einmal abgeschwächt“, sagte Edward Moya, Marktanalyst von Oanda. Die Titel von Japans größtem Öl- und Gasunternehmen Inpex verloren rund fünf Prozent.

Gewinner des gefallenen Ölpreises waren die Fluggesellschaften, für die der Preis für Kraftstoffe ein großer Kostenfaktor ist: Der Fluglinien-Index stieg um 0,6 Prozent, die Aktien der Fluggesellschaften ANA und Japan Airlines kletterten um 0,8 beziehungsweise 0,5 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 108,22 Yen und stagnierte bei 7,0879 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9934 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1065 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0996 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,2488 Dollar.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%