WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Anleger in Asien setzen auf Konjunkturhilfe der Notenbanken

Anleger schöpfen Hoffnung aus den konjunkturstützenden Maßnahmen diverser Notenbanken. Zum Handelsstart am Freitag steigen die wichtigsten Indizes.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP

Die konjunkturstützende Geldpolitik der Notenbanken rund um die Welt hat die asiatischen Börsen am Freitag gestützt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte 0,5 Prozent stärker bei 22.151 Punkten und damit nur knapp unter seinem im August erreichten Jahreshoch von 22.362 Zählern. Der breiter gefasste Topix stieg um 0,3 Prozent auf 1620 Zähler.

Nach der Zinssenkung der US-Notenbank Fed und neuen Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank (EZB) erwarten die Börsianer, dass die japanische Notenbank nächsten Monat mit konjunkturstützenden Maßnahmen nachzieht. Im August war die Inflationsrate in Japan so niedrig wie seit zwei Jahren nicht mehr – ein weiteres Argument für eine Geldpolitik, die die Wirtschaft ankurbelt. Die Bank of Japan hat bereits angekündigt, die maue Wirtschaftsentwicklung stärker im Blick zu haben. Auch China senkte am Freitag seinen neuen Referenzzinssatz leicht, um die Kreditvergabe anzukurbeln.

Zu den größten Kursgewinnern in Tokio gehörte Olympus mit einem Aufschlag von mehr als drei Prozent. Die Aktien von Hub, einem Betreiber einer Kette von Pubs nach britischem Vorbild, stiegen fast sechs Prozent auf den höchsten Stand seit Februar. In Japan beginnt am Freitag die Rugby-Weltmeisterschaft, und Anleger wetten offenbar auf hohe Umsätze bei dem Pub-Besitzer.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 107,91 Yen und gab 0,1 Prozent auf 7,0866 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,2 Prozent niedriger bei 0,9909 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1055 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0957 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,2 Prozent auf 1,2545 Dollar.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%