WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Anleger in Tokio greifen trotz Coronavirus-Sorgen zu

Für Kauflaune in Tokio sorgten zum Wochenschluss positive Geschäftsberichte: Der Technologiekonzern Fujitsu schoss um zwölf Prozent nach oben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

Anleger haben sich am Freitag an der Börse in Tokio mit Aktien eingedeckt. Gegen Mittag tendierte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,3 Prozent höher bei 23.268 Punkten. Auf Wochensicht notierte er aber immer noch mehr als zwei Prozent schwächer. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,9 Prozent und lag bei 1690 Punkten. Zugesetzt haben der Börse Sorgen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Für Kauflaune sorgten dagegen zum Wochenschluss eine Reihe positiv aufgenommener Geschäftsberichte. Fujitsu etwa schoss um zwölf Prozent nach oben auf den höchsten Stand seit 18 Jahren, nachdem der Konzern seine Gewinn- und Dividendenprognosen erhöhte und ein Aktienrückkaufprogramm ankündigte.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 109,06 Yen und legte 0,5 Prozent auf 6,9364 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9701 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1025 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0696 Franken. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3097 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%