WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Aktien stürzen auf Monatstief ab

Die Anleger befürchten, dass der Inflationsdruck in den USA zu Zinserhöhungen führen könnte. Die Märkte öffnen im Minus und verzeichnen erneut ein Monatstief.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien blicken sorgenvoll in Richtung USA. Quelle: dpa

Die asiatische Aktien fielen am Mittwoch zum zweiten Mal in Folge auf ein Monatstief, da Investoren spekulierten, dass steigende Rohstoffpreise und wachsender Inflationsdruck in den USA zu früheren Zinserhöhungen und höheren Anleiherenditen weltweit führen könnten.

„Es gibt keinen klaren Katalysator hinter dieser Bereinigung“, sagte Marios Hadjikyriacos, Investmentanalyst bei XM. Die Börse in Tokio hat sich am Mittwoch zunächst schwächer gezeigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,9 Prozent tiefer bei 28.360 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1 Prozent und lag bei 1888 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 108,83 Yen und legte 0,1 Prozent auf 6,4338 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9047 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,2134 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0979 Franken an. Das Pfund Sterling verlor 0,2 Prozent auf 1,4120 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%