WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen eröffnen stark im Dienstagshandel

Aufgrund des Feiertags in den USA können die Anleger in Asien mit einem Vorsprung in den Handel starten. Im Blick bliebt die Regulierung der chinesischen Tech-Konzerne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien starten mit guter Laune in den Handel. Quelle: dpa

Die meisten asiatischen Börsen haben sich am Dienstag zunächst stärker gezeigt. Die US-Börsen waren am Montag wegen des Feiertags zum Unabhängigkeitstag geschlossen, so dass die asiatische Region ohne einen starken Vorsprung in den Dienstagshandel startete. Viele Anleger warten derzeit auf die Entscheidung der australischen Zentralbank über ihr quantitatives Lockerungsprogramm, außerdem halten die Sorgen über die zukünftige Regulierung des chinesischen Technologiesektors weiter an.

„Der Tech-Sektor ist sehr bedeutend in Asien und wir werden in den nächsten Wochen oder sogar Monaten nicht viel Klarheit über die regulatorischen Anpassungen in China haben und (das) wird ein wichtiger Treiber für den Markt sein“, sagte Tai Hui, JPMorgan Assset Management Chef-Stratege für den asiatischen Markt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,4 Prozent höher bei 28.699 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,6 Prozent und lag bei 1960 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 110,85 Yen und stagnierte bei 6,4603 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9216 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1868 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0938 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,2 Prozent auf 1,3874 Dollar.

Mehr: Wie China die Marktmacht seiner Tech-Konzerne brechen will

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%