WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen folgen Abwärtstrend der Wall Street

Robuste Jobdaten fachten in den USA weitere Inflations- und Zinsängste an. Die asiatischen Börsen folgten dem Trend der Wall Street und schlossen tiefer.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien blicken gespannt in Richtung USA. Quelle: dpa

Die asiatischen Anleger reagierten am Freitag im frühbörslichen Handel empfindlich auf den Abwärtstrend an der Wall Street. Die von robusten Jobdaten aus den USA angefachten Inflations- und Zinssorgen wirkten sich auch auf die Stimmung an den die asiatischen Börsen aus. „Die realen US-Zinsen haben sich nach oben bewegt - das ist nicht gut für das Risiko oder die Stimmung“, schrieb Chris Weston, Leiter des Research beim Brokerhaus Pepperstone in Melbourne, in einer Notiz an Kunden.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,6 Prozent tiefer bei 28.898 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,2 Prozent und lag bei 1955 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,2 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 110,18 Yen und stagnierte bei 6,4035 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9039 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,2121 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0957 Franken. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,4099 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%