WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen ohne gemeinsame Richtung

Die Börsen in Asien starten unterschiedlich in den Tag. Einerseits herrscht optimistische Stimmung, doch es gibt auch konservative Tendenzen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die asiatischen Börsen zeigen sich uneinheitlich. Quelle: dpa

Die Börsen in Asien haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Erfolgreiche Impfkampagnen in der ganzen Welt und Hoffnungen auf US-Konjunkturpakete schürten bei den Investoren eine optimistische Stimmung auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft. „China hat sich nun so weit erholt, dass die politischen Entscheidungsträger es sich leisten können, konservativer zu sein und sich mehr um die Eindämmung von Schulden- und Immobilienmarktrisiken zu kümmern. Das wird ein Gegenwind für China-Aktien sein, trotz der soliden Wirtschaft“, schrieb der Stratege Patrik Schowitz von JPMorgan Asset Management. Devisenanleger behalten die Treasury-Renditen im Auge, wobei eine mögliche Marktpanik über eine sich beschleunigende Inflation als größtes Risiko angesehen wird.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,2 Prozent höher bei 29.672 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,4 Prozent und lag bei 1959 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,8 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,9 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%