WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen starten vorsichtig in die Woche

Die Investoren in Asien sind zurückhaltend. Sie warten die Entwicklung der Aktien des Alibaba-Konzerns nach der von China verhängten Rekordstrafe ab.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die asiatischen Märkte starten verhalten. Quelle: dpa

Die Asiatischen Börsen sind am Montag vorsichtig in die neue Woche gestartet. Die Investoren waren verhalten, weil sie sehen wollten, wie sich die Aktien der Alibaba Group Holding Ltd entwickeln werden, nachdem China eine Rekordstrafe von 18 Milliarden Yuan (2,75 Milliarden Dollar) gegen den E-Commerce-Riesen verhängt hatte.

„Ich denke, dass es gut für den Aktienkurs ist, dass die Nachricht nun überbracht wurde und die Sache endlich geklärt ist,“ sagte Louis Tse, Geschäftsführer bei Wealthy Securities in Hongkong

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,5 Prozent tiefer bei 29.624 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,2 Prozent und lag bei 1956 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,7 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 1 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%