WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Asiatische Börsen trotz Coronavirus-Sorgen im Plus

Trotz der weiteren Ausbreitung des Coronavirus folgen die asiatischen Börsen den guten Vorgaben der Wall Street: Im Vormittagshandel steigen die wichtigsten Indizes.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die asiatischen Aktienmärkte sind am Dienstag dem Aufschwung der Wall Street gefolgt. Die Anleger scheinen auf das Beste zu hoffen, obwohl sich das Coronavirus weiterhin ausbreitet und die Zahl der Toten steigt.

In China haben die Fabriken nach einer längeren Mondneujahrspause nur langsam die Produktion wieder hochgefahren, was die Analysten von JPMorgan veranlasste, die Wachstumsprognosen für dieses Quartal erneut herabzustufen. „Der Ausbruch des Coronavirus hat die Dynamik der chinesischen Wirtschaft völlig verändert“, hieß es in einer Mitteilung. Sollte der Ausbruch bis April nicht ihren Höhepunkt erreicht haben, könnte sich das Wachstum im ersten Quartal ins Negative umkehren, wobei sich eine Erholung über das zweite und dritte Quartal hinziehen könnte, so die Analysten von JPMorgan.

Die Börse in Tokio blieb wegen eines Feiertags geschlossen. Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,9 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,3 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 109,85 Yen und gab 0,1 Prozent auf 6,9773 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9781 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,0915 Dollar und zog um 0,2 Prozent auf 1,0678 Franken an. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,2918 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%