Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen vor Fed-Sitzung uneinheitlich – Evergrande-Aktie steigt bis zu zwölf Prozent

Anleger schauen erneut in die USA und auf die nächsten geldpolitischen Schritte der Fed. Während der Nikkei leicht verliert, liegt die Börse Schanghai im Plus.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Zum Wochenstart ist die Stimmung an der Börse Tokio durchwachsen. Quelle: AP

Die Börse in Tokio hat sich am Montag zunächst schwächer gezeigt. Technologieaktien folgten den US-Vorgaben der vergangenen Woche ins Minus. Allgemein herrschte vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank Fed Zurückhaltung am Markt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent tiefer bei 27.447 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,2 Prozent und lag bei 1923 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag dagegen 0,2 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,4 Prozent. Die Aktie des hoch verschuldeten chinesischen Wohnungsbaukonzerns Evergrande legt in Hongkong bis zu zwölf Prozent zu. Hintergrund ist ein Medienbericht vom Freitag, wonach die Provinzregierung von Guangdong bis März einen Restrukturierungsplan vorlegen will.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 113,86 Yen und gab 0,1 Prozent auf 6,3326 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,3 Prozent höher bei 0,9138 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1328 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0353 Franken an. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3555 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%