WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen zeigen sich trotz starker US-Wirtschaftsdaten schwächer

Die Anleger in Asien werten die starken Wirtschaftsdaten aus den USA als mögliches Zeichen für einen Anstieg der US-Anleiherenditen. Die Märkte öffnen im Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien gehen mit schlechter Laune ins Wochenende. Quelle: dpa

Die asiatischen Aktien haben sich im frühen Handel am Freitag trotz der anhaltenden starken US-Konjunkturdaten und der Zusage der US-Notenbank Fed, die Wirtschaft weiter zu unterstützen, schwächer gezeigt. „Für den Moment werden wir wahrscheinlich starke Wirtschaftsdaten aus den USA sehen und das bedeutet, dass wir uns vor einem weiteren Anstieg der US-Anleiherenditen und des Dollar/Yen in Acht nehmen müssen“, sagte Toshiya Nakamura, Chefmanager des Devisenhandels bei der Mitsubishi Trust Bank.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,5 Prozent tiefer bei 28.908 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,1 Prozent und lag bei 1906 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,6 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,4 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 108,80 Yen und gab 0,1 Prozent auf 6,4671 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9086 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,2120 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,1013 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,3947 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%