WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Börsen zeigen sich unbeeindruckt nach Fed-Protokollen

Das Bekenntnis der US-Notenbank zu ihrer lockeren Geldpolitik wirkt sich kaum auf die asiatischen Märte aus. Der Nikkei-Index liegt leicht im Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Nikkei liegt weiter in der Nähe der Marke von 30.000 Punkten. Quelle: dpa

Die asiatischen Aktien haben sich am Donnerstag von dem Bekenntnis der US-Zentralbank zur ihrer lockeren Geldpolitik auch bei rascher Erholung der Wirtschaft nicht beeindrucken lassen. Angesichts anhaltender Risiken im Zusammenhang mit der Pandemie dominierte auf der jüngsten Fed-Zinssitzung eine vorsichtige Haltung, wie am Mittwoch aus dem Protokoll des Treffens vom 16. und 17. März hervorging.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,4 Prozent tiefer bei 29.620 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,8 Prozent und lag bei 1952 Punkten.

Die Börse in Schanghai lag 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Schanghai und Shenzen gewann 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 109,73 Yen und legte 0,1 Prozent auf 6,5481 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9296 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1868 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,1033 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,2 Prozent auf 1,3754 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%