WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asien-Börsen legen zu – Omikron-Angst lässt bei Anlegern wieder nach

Die Anleger in Asien wenden sich vermehrt risikoreicheren Papieren zu. Auch der Omikron-Ausbruch in China beunruhigt sie derzeit nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Angst vor Omikron flaut ab. Quelle: dpa

Die asiatischen Aktien legen am Dienstag zunächst zu und bewegen sich im Windschatten eines weiteren Rekordtages der Wall Street. Nach dem Abklingen der schlimmsten Befürchtungen über die Auswirkungen der Omikron-Variante wandten sich die Anleger wieder risikoreicheren Papieren zu.

„Die risikofreudige Stimmung hält an“, sagte Edison Pun, leitender Marktanalyst bei Saxo Markets in Hongkong. Die Anleger ließen sich weder von Omikron an sich noch dem Ausbruch in China beunruhigen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,1 Prozent höher bei 28.991 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,1 Prozent und lag bei 1999 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 114,84 Yen und stagnierte bei 6,3718 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9174 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1323 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0390 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,3430 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%