WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Asiens Börsen nach iranischem Raketenangriff unter Druck

Nach dem iranischen Raketenangriff auf US-Truppen im Irak starten Asiens Börsen verunsichert in den Tag. Der Nikkei rutscht ab.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Aus Furcht vor einer weiteren Eskalation in der Nahostkrise nach dem iranischen Raketenangriff auf US-Truppen im Irak sind die Börsen in Asien abgerutscht. In Tokio verliert der japanische Nikkei-Index im frühen Handel 2,5 Prozent.

Der MSCI-Index für asiatisch-pazifische Aktien außerhalb Japans gibt 0,5 Prozent nach. Im Gegenzug legen die Ölpreise und die „Krisenwährung“ Gold zu. US-Leichtöl WTI verteuert sich um 4,42 Prozent auf 65,47 Dollar pro Barrel.

Der Goldpreis klettert um 1,9 Prozent auf 1603,93 je Feinunze. Am Devisenmarkt verliert der Dollar zur japanischen Währung, die als sicherer Hafen in Krisenzeiten gilt, 0,7 Prozent auf 107,67 Yen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%