WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiens Börsen schließen in der Gewinnzone – Inflationssorgen lassen nach

Erleichterung bei den Anlegern gibt den asiatischen Börsen Auftrieb: Die Fed geht nicht von einem anhaltenden Preisschub aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien gehen zurückhaltend in die neue Woche. Quelle: dpa

Nachlassende Inflationssorgen lassen am Dienstag die Anleger in Asien durchschnaufen. Die US-Notenbank Fed geht davon aus, dass der Preisschub nicht von Dauer ist und zerstreute damit die Befürchtungen über inflationsbedingte Zinserhöhungen. „Die Märkte erhielten Auftrieb, als die Daten nicht dem Gerücht einer starken Inflation entsprachen und angesichts der wiederholten Hinweise der Fed, dass der aktuelle Anstieg der Inflation nur vorübergehend ist“, schrieben die Analysten der Bank ANZ.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,6 Prozent höher bei 28.533 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,3 Prozent und lag bei 1919 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 1,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 1,7 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 108,69 Yen und gab 0,1 Prozent auf 6,4122 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,8958 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,2224 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0958 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,4171 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%