WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Asiens Börsen trotzen wechselnden Stimmungen im Handelsstreit

Mal scheint eine Einigung nahe, mal wieder nicht: Die ständigen Stimmungswechsel belasten die Börsen. Doch asiatische Aktionen können sich behaupten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio. Quelle: dpa

Trotz des andauernden Handelsstreits der USA und China haben sich die asiatischen Anleger freundlich gezeigt. „Die Märkte zeigen einige Ermüdungsanzeichen von den stetigen optimistischen Kommentaren von US-Regierungsbeamten, obwohl es keine Anzeichen für eine endgültige Einigung gibt“, sagte Robert Rennie, Leiter der Finanzmarktstrategie bei der Bank Westpac. Sechs Wochen seien vergangen, seit der „Phase-eins“-Deal im Prinzip vereinbart wurde, aber es gäbe immer noch keine Einigung.

Ein ehrgeiziges zweites Handelsabkommen ist laut Vertretern beider Seiten, Handelsexperten und Regierungsmitgliedern auch noch nicht absehbar. Die Börse in Tokio hat sich am Montag zunächst stärker gezeigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,9 Prozent höher bei 23.327 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,8 Prozent und lag bei 1705 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,5 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,4 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,3 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 108,78 Yen und gab 0,1 Prozent auf 7,0348 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9968 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1021 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0986 Franken. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,2846 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%