WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Asiens Märkte tendieren nach chinesischen Konjunkturdaten seitwärts

Uneinheitliche chinesische Konjunkturdaten haben Asiens Märkte kaum bewegt. Der Nikkei startet dennoch mit einem leichten Plus in den Donnerstag.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einem Börsenvideofenster in Tokio Quelle: dpa

Sydney Asiens Aktienmärkte haben am Donnerstagvormittag nach der Veröffentlichung uneinheitlicher chinesischer Konjunkturdaten seitwärts tendiert. Das britische Pfund legte zu, nachdem sich eine Mehrheit im Unterhaus gegen einen ungeregelten Brexit ausgesprochen hatte.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte 0,2 Prozent schwächer. In Tokio legte der Leitindex Nikkei der 225 führenden japanischen Werte 0,5 Prozent zu. Chinas Standardwerte-Barometer CSI300 sank um 0,4 Prozent.

Das britische Pfund sprang um 2,1 Prozent auf 1,3380 - das war der höchste Stand seit Juni 2018 und der größte Tagesgewinn seit fast zwei Jahren. Der Dollar stieg zum Yen wieder leicht auf 111,44 Yen, der Euro machte den fünften Tag in Folge Boden gut auf 1,1329 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%