WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Chinesische Nachfrageschwäche beschert Tokioter Börse Verluste

Die enttäuschenden US-Firmenbilanzen belasten auch asiatische Anleger. Die Aktien japanischer Baumaschinen-Unternehmen geben nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einem Börsenvideofenster in Tokio Quelle: AP

Tokio Im Sog schwächerer Absätze amerikanischer Unternehmen auf dem chinesischen Markt hat die Tokioter Börse am Dienstag nachgegeben. „Wir haben damit gerechnet, dass eine Abschwächung der chinesischen Nachfrage negative Auswirkungen haben wird, aber das Verfehlen ihrer Umsatzziele war schockierend“, sagte Yoshinori Shigemi von JPMorgan Asset Management mit Blick auf den US-Baumaschinenhersteller Caterpillar.

Das Unternehmen hatte erklärt, aufgrund der schwachen Nachfrage aus China in der Region Asien-Pazifik seine Umsatzziele verpasst zu haben. Aktien japanischer Konkurrenten wie Komatsu und die Baumaschinen-Sparte von Hitachi gaben bis zu fünf Prozent nach. Der Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte verlor im Vormittagshandel ein Prozent auf 20.448 Punkte. Der breiter aufgestellte Topix-Index verlor 0,7 Prozent auf 1544 Zähler.

Der Euro notierte im fernöstlichen Handel zum Dollar weiter nahe seines Wochenhochs bei 1,1427 Dollar. Die japanische Währung legte zum Dollar weiter leicht auf 109,27 Yen zu.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%