WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Chinesischer Handel startet mit Verlusten ins neue Jahr

Die Börse in Shanghai notiert am Freitag 0,3 Prozent im Minus. Unterdessen haben die Spannungen im Nahen Osten eine Rallye beim MSCI-Index ausgelöst.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,4 Prozent auf 108,16 Yen. Quelle: dpa

Nach den jüngsten Gewinnen ist die Börse in China am Freitag ins Minus gerutscht. Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,4 Prozent. Unterdessen blieben die Aktienmärkte in Tokio feiertagsbedingt erneut geschlossen.

Die Spannungen im Nahen Osten haben beim MSCI-Index eine Rallye ausgelöst, der den höchsten Stand seit mehr als 18 Monaten erreichte. Ein iranischer Oberbefehlshaber wurde bei einem US-Luftangriffe im Irak getötet, was die geopolitischen Spannungen verschärfte. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,9 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,4 Prozent auf 108,16 Yen und stagnierte bei 6,9647 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9699 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1170 Dollar und gab 0,2 Prozent auf 1,0834 Franken nach. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,3134 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%