WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co Energiekrise facht Inflationssorgen der Anleger in Asien an

Die Anleger in Asien haben mit Blick auf die steigenden Energiepreise weiter Angst vor einer Inflation. Im Blick bleibt auch die Bilanzsaison in den USA.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien sind weiter verunsichert. Quelle: dpa

Die asiatischen Aktienmärkte verlieren am Dienstag nach einem starken Wochenauftakt an Fahrt. Die weltweite Energiekrise schürte bei den Anlegern erneut Inflationsängste und trübte die Stimmung vor der Bilanzsaison. „Die Risikomärkte hatten einen durchwachsenen Start in die Woche wegen spärlichen Daten im Vorfeld der US-Gewinnsaison“, so die Analysten der ANZ in einer Mitteilung. „Die Volkswirtschaften scheinen gerade in eine schwierigere Phase zu kommen, und wir denken, dass Anleger und Unternehmen genau beobachten werden, wie die Wirtschaftsdaten und Ertragsergebnisse ausfallen.“

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,7 Prozent tiefer bei 28.287 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent und lag bei 1983 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,5 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,4 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 113,30 Yen und stagnierte bei 6,4528 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9270 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1553 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0717 Franken. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3598 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%