WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Konjunkturdaten sorgen für schwachen Start an asiatischen Märkten

Schwache Wirtschaftsdaten haben die asiatischen Anleger vorsichtig werden lassen. Der Nikkei-Index liegt fast ein Prozent im Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Schlechte Konjunkturdaten bremsen die japanischen Märkte. Quelle: dpa

Die asiatischen Anleger haben sich am Montag durch die Aussicht auf schlechte Gewinnprognosen der Unternahmen und schwacher Wirtschaftsdaten zurückgehalten. Japan meldete, dass seine Ausfuhren im März gegenüber dem Vorjahr um fast zwölf Prozent zurückgingen. Vorläufige Daten für April für die Produktion sind am Donnerstag fällig und werden voraussichtlich auch rezessionsähnliche Messwerte zeigen.

Die Börse in Tokio hat sich am Montag zunächst schwächer gezeigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,9 Prozent tiefer bei 19.715 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,8 Prozent und lag bei 1430 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 2,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 2,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,3 Prozent auf 107,83 Yen und legte 0,1 Prozent auf 7,0755 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9681 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,0861 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0518 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,2 Prozent auf 1,2473 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%