WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co Möglicher Domino-Effekt von Evergrande belastet Asien-Börsen

Die wichtigsten asiatischen Indizes drehen im frühen Handel ins Minus. Grund sind weiterhin die Ungewissheit um Chinas Immobilienkonzern Evergrande.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Stimmung der Anleger ist gedrückt. Quelle: Reuters

Die asiatischen Aktien können sich am Dienstag auf keine gemeinsame Richtung einigen. Die ungelöste Schuldenkrise des Immobilienkonzerns Evergrande und Stromausfälle in China verschreckten die Anleger. „Was wir in China mit den Bauunternehmern und den Stromausfällen sehen, wird sich negativ auf die asiatischen Märkte auswirken“, sagte Tai Hui, Asien-Stratege von JPMorgan der Nachrichtenagentur Reuters. Die Investoren versuchen, den potenziellen Dominoeffekt von Evergrande zu berechnen und die durch die Regierung in Peking festgelegten CO2-Emissionsziele und die steigenden Kohlepreise verursachten Engpässe behindern die Produktion einiger Energiekonzerne.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent tiefer bei 30.140 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,5 Prozent und lag bei 2078 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,4 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 111,16 Yen und stagnierte bei 6,4543 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9264 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1693 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0833 Franken an. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,3704 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%