WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Spannungen zwischen USA und Iran belasten Asien-Börsen

Die Eskalation im Nahen Osten drücken die asiatischen Börsen. Dafür steigen Ölpreise und auch die „Krisenwährung“ Gold verzeichnet Zuwächse.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran belasten die Märkte. Quelle: dpa

Die Eskalation im Konflikt zwischen den USA und dem Iran hat die Börsen in Asien am Montag belastet. An der Tokioter Börse gab der Leitindex Nikkei im Vormittagshandel 1,8 Prozent tiefer bei 23.227 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1,4 Prozent auf 1697 Zähler. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,3 Prozent.

Im Gegenzug legte die „Krisenwährung“ Gold im Verlauf 1,6 Prozent zu auf 1,579.55 Dollar pro Feinunze und markierte den höchsten Stand seit April 2013. Die wachsenden Spannungen am Persischen Golf ließen zudem die Ölpreise weiter steigen. Die Nordseesorte Brent verteuerte sich um rund 2,7 Prozent auf 70,42 Dollar je Barrel. Der Preis für US-Leichtöl stieg um 1,5 Prozent auf 64,51 Dollar.

Nach dem tödlichen US-Angriff auf den iranischen Top-General Ghassem Soleimani und die gegenseitigen Vergeltungsdrohungen am Wochenende sei das Risiko einer weiteren Eskalation eindeutig gestiegen, sagte Shane Oliver, Chefökonom bei AMP Capital. Aktienanleger gingen deswegen in Deckung, und die Ölpreise dürften aus Sorge vor Lieferengpässen am Golf zulegen. In China ging es dagegen mit den Kursen bergauf. Die Börse in Shanghai lag 0,6 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,5 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 108,04 Yen und stagnierte bei 6,9675 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9712 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1161 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0843 Franken. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3081 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%