WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Tokioter Börse erholt sich von Apple-Schock

Die japanische Börse hat sich nach der zurückgewonnen Umsatzprognose von Apple wieder erholt. Andere asiatische Märkte regierten weniger stark.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Börse hat sich wieder leicht erholt. Quelle: dpa

Die Börse in Tokio hat sich am Mittwoch zunächst stärker gezeigt. Nach der Umsatzwarnung von Apple am Vortag in den USA und nachfolgenden Kursverlusten legten Zulieferer wie Murata zu. Investoren zeigten sich jedoch weiter besorgt, dass die Coronavirus-Epidemie der japanischen Wirtschaft einen zusätzlichen Schlag versetzen könnte nach der jüngsten Erhöhung der Mehrwertsteuer.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,7 Prozent höher bei 23.360 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,5 Prozent und lag bei 1675 Punkten.

Die Börse in Schanghai lag faktisch unverändert. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Schanghai und Shenzen gewann 0,2 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 1,1 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,2 Prozent auf 110,06 Yen und legte ebenfalls 0,2 Prozent auf 7,0052 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9833 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,0798 Dollar und zog auch um 0,1 Prozent auf 1,0620 Franken an. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,2997 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%